Lokaler Einfluss

Wir glauben, dass Tourismus die größte Form der fairen Verteilung von Reichtum sein kann, die die Welt je gesehen hat. Leider gibt es jedoch auch andere Arten von Reisen, bei denen teilweise nur 10 % der Ausgaben tatsächlich an den Orten bleiben, die besucht werden. Bei Reisen mit goXplore ist das anders. Wir arbeiten wo immer möglich mit lokalen Betrieben und Dienstleistern zusammen.

Denn wir wollen mit unseren Reisen nicht nur die Leben der Reisenden verändern, sondern auch sicherstellen, dass die Menschen vor Ort ebenfalls vom Tourismus profitieren können. 2016 wurde eine Umfrage durchgeführt, um herauszufi nden, welche Auswirkungen unsere Reisen auf die Orte haben, die wir besuchen. Und das Ergebnis? Unsere Adventure-Trips in kleinen Gruppen haben eine positive Wirkung, die sich langsam von unseren Partnern weiter auf die größere Gemeinde verbreitet — eine Art positiver Welleneffekt. Das war ein guter Anfang, aber wir wussten, dass wir noch mehr tun können.

Wir betrachten es als unsere Verantwortung, so transparent wie möglich zu sein im Hinblick darauf, wie oft wir bei unseren Adventure-Trips einheimische Partner wählen. Daher Von A nach B zu kommen ist mit der Autorikscha ein wahres Vergnügen. Egal wo du bist, Streetfood ist eine der besten Arten, die lokale Küche kennenzulernen. bewerten wir diese Reisen mit etwas, dass wir „Lokaler Einfluss“ nennen. Es soll zeigen, wie viel von den Ausgaben für die Durchführung der Reise — etwa für Unterbringung, Essen und Transport — den Menschen vor Ort zugutekommt. Dieser Wert zeigt ungeschminkt, wie nahe wir unserem Ziel kommen. Je höher der Lokale Einfl usswert, desto mehr Geld bleibt für die Menschen vor Ort. Niedrigere Werte müssen wir uns natürlich näher ansehen und wenn möglich korrigieren, indem wir weitere einheimische Partner für unsere Reisen engagieren. Der Lokale Einflusswert ist ein weiteres Beispiel, wie wir durch das Reisen einen Beitrag zur Verbesserung der Welt leisten können. Mehr dazu findest du in unserem Katalog..

G FOR GOOD

Die Welt kannst du durchs Reisen verändern. Dazu brauchst du nur das richtige Team. Wir sind sozial orientiert und helfen Non-Profit-Partnern wie Planeterra, die Orte und Regionen, die wir bereisen, zu unterstützen. Durch G for Good-Projekte kommen wir unserer sozialen Verantwortung als Reiseunternehmen bestmöglich nach. Das Ganze ist langfristig ausgelegt und basiert nicht auf einmaligen Spenden.

Unser Ziel ist es, dass so viele Reisende wie möglich soziale Erfahrungen vor Ort machen und die Lebensweise hautnah kennenlernen. Dies könnt ihr zum Beispiel bei der Teilnahme an lokalen Kochkursen oder beim Erlernen von Handwerkstechniken erleben. Bei diesen Programmpunkten hilft zum Beispiel Planeterra, sodass die Menschen vor Ort von den Vorteilen des Tourismus profitieren können. Hierzu werden aktuell über 70 gemeinnützige Initiativen unterstützt, die auf allen Kontinenten ins Leben gerufen wurden. Die Initiativen sollen die Frauen, benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie Gemeinden aber auch die Umwelt schützen. Du willst wissen, ob du bei einer deiner Reise ein G for Good-Projekt besuchen wirst? Mehr dazu findest du in unserem Katalog..

MERKZETTEL

Deine Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen